Ausstellung "Budapest 1944 – Judenverfolgung und Schweizer Hilfe"

Ausstellung "Budapest 1944 – Judenverfolgung und Schweizer Hilfe"

Das Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich zeigt in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Budapest bis zum 21. Juni 2018 eine Ausstellung über die Verfolgung und Vertreibung ungarischer Juden am Ende des Zweiten Weltkriegs und zur Hilfe von Schweizern und in der Schweiz.

Gezeigt werden reproduzierte Dokumente aus dem Stadtarchiv Budapest, die aus Privatnachlässen und von staatlichen Behörden stammen und die Verfolgung dokumentieren. Das Archiv für Zeitgeschichte stellt die Schweizer Hilfe ins Zentrum mit Originalquellen zu Carl Lutz und dem Kasztner-Transport, mit audiovisuellen Zeitzeugenberichten und Schriftstücken zum Schicksal einzelner ungarischer Flüchtlinge in der Schweiz.

Die Eröffnungsreden der kooperierenden Ausstellungspartner aus Zürich, Budapest und Heidelberg finden Sie unter: https://youtu.be/9klvru3vy_M

Kommende Rahmenveranstaltungen

  1. Juni 2018, 15.00 Uhr: «Konkurrenz der gewählten Traumata. Geschichtspolitik in Ungarn nach der Wende von 1990» (Vortrag Dr. László Levente Balogh, Universität Debrecen, Hörsaal LEE E 101)
  2. Juni 2018, 18.15 Uhr: «Erinnerungskultur in Ungarn» (Podiumsgespräch mit Dr. László Levente Balogh, Universität Debrecen / Dr. Henriett Kovács, Andrássy Universität Budapest / Prof. Andreas Oplatka, Zürich)

Öffentliche Führungen: 06., 13., 20. Juni 2018, 12.30-13.00 Uhr

Ausstellungsinformationen unter www.budapest1944.ethz.ch

Anmeldung Abendveranstaltung erbeten unter afz@history.gess.ethz.ch


SPA - "in-between-newsletter" 2018 - Section of

Sehr geehrte Damen und Herren

Gerne leiten wir Ihnen im Anhang den Newsletter der ICA als PDF weiter.

Freundliche Grüsse

Verein Schweizerischer Archivarinnen und Archivare (VSA)
Association des archivistes suisses (AAS)
Sekretariat / Secrétariat
c/o Büro Pontri GmbH, Solothurnstrasse 13, 3322 Urtenen-Schönbühl
T +41 (0)31 312 26 66
F +41 (0)31 312 26 68
E-Mail info@vsa-aas.ch
Web www.vsa-aas.ch


Neue Arbeitsgruppe Digitalisierung von Archivgut

Gesucht: Mitglieder für die neu zu konstituierende Arbeitsgruppe Digitalisierung von Archivgut

Das ursprüngliche Aufgabengebiet der Arbeitsgruppe Digitalisierung und analoge Sicherung (AG DASI) hat sich in den vergangen Jahren sehr stark verändert. Die Reproduktion auf Mikrofilm besitzt heute nicht mehr den Stellenwert wie noch vor 10 Jahren, vielmehr ist die Mikroverfilmung in den meisten Archiven inzwischen durch die Digitalisierung abgelöst worden.

Aus diesem Grund haben der VSA-Vorstand und die AG DASI beschlossen, die Arbeitsgruppe neu zu konstituieren und mit einem neuen Mandat auszustatten. Diese soll ihren Fokus künftig auf die Digitalisierung von Archivgut richten und sich eingehend mit einschlägigen Systemen, Hardware, Software, Methoden, Standards und der “best practice” zur bildlichen digitalen Aufnahme, Speicherung und Reproduktion von Archivgut unterschiedlichen Typs beschäftigen. Dabei wird die Zusammenarbeit mit der AG Normen und Standards, der AG Records Management und digitale Archivierung sowie der AG Zugang und Vermittlung angestrebt.

Für diese neue Arbeitsgruppe werden Mitglieder gesucht. Fühlen Sie sich angesprochen und möchten die einmalige Chance nutzen, beim Aufbau einer neuen Arbeitsgruppe aktiv mitzuwirken? Falls Sie diese Aufgabe anspricht, so zögern Sie nicht und melden sich direkt mit einem kurzen Motivationsschreiben bei Peter Fornaro, Präsident der Arbeitsgruppe (peter.fornaro@unibas.ch). Anmeldungen werden bis 11. Mai 2018 entgegengenommen. Die erste Aufgabe der neu konstituierten Arbeitsgruppe wird es sein, ein entsprechendes Mandat zu erarbeiten und einen neuen Namen für die Arbeitsgruppe zu finden.


95. Jahresversammlung und Fachtagung 2018 in Sion vom 13. und 14. September 2018

95. Jahresversammlung und Fachtagung 2018 in Sion vom 13. und 14. September 2018

Anmeldungen für die Jahresversammlung, die Fachtagung und das Rahmenprogramm bitte bis 2. Juli 2018
elektronisch über das Anmeldeformular.

Unmittelbar nach der Anmeldung erhalten Sie eine elektronische Bestätigung. Der Versand der Rechnungen mit
Zahlungsangaben erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt per Post. Der VSA dankt für fristgerechte Überweisung.

Preise:

  • Kombi-Ticket mit Abendessen (exkl. alkoholische Getränke) und Fachtagung Mitglieder: 120.00 CHF
  • Nur Abendessen (exkl. alkoholische Getränke) nach der Jahresversammlung: 50.00 CHF
  • Nur Fachtagung: Mitglieder 100.00 CHF / Nichtmitglieder 200.00 CHF

Für den Vorstand des VSA, den Bildungsausschuss, die AG Bewertung sowie die Referentinnen und Referenten ist die Fachtagung
kostenlos.


"Praxis Wirtschaftsarchiv" – Top-Summer-School an Top-Adresse!

Programm/Anmeldung
 
Die Arbeitsgruppe Archive der privaten Wirtschaft des VSA veranstaltet vom 26.-29. August 2018 eine neue "Praxis Wirtschaftsarchiv". Der Weiterbildungskurs "Kommunikation und Vermittlung in Wirtschaftsarchiven" ist für Archivarinnen und Archivare konzipiert, die in privaten Unternehmen oder in öffentlichen Archiven mit Wirtschaftsbeständen betraut sind.
 
Im Kurs kommen ausgewiesene Spezialisten und Spezialistinnen auf zentrale Aspekte der Kommunikation innerhalb von Unternehmen und der Vermittlung an unterschiedliche Stakeholder des Unternehmens zu sprechen.
Welche Strategien sind möglich? Wo liegen die Mehrwerte? Mit welchen Herausforderungen ist zu rechnen? Aus den präsentierten Fallstudien und Unterrichtseinheiten und in einem übergreifenden Workshop gewinnen die Teilnehmenden Erkenntnisse und praxisorientierte Hinweise im Bereich der Kommunikationsarbeit und von Vermittlungsprojekten.
 
Inspirierender Austragungsort ist das Grand Hôtel des Rasses***, dem Alltag entrückt auf dem Balkon des Waadtländer Jura. Für die Anmeldung des auf 25 Teilnehmende beschränkten Kurses gilt: First come, first served!
 
Info Daniel Nerlich (nerlich@history.gess.ethz.ch)  / Tanja Aenis (tanja.aenis@nestle.com)