A30 Überblick über Direktorenkonferenzen und Betreuerarchive

Zusammenfassung

Seit den 1980er-Jahren hat die Koordinationskommission (Koko) des VSA in rund 20 Papieren die archivische Situation der schweizerischen Direktorenkonferenzen behandelt und dabei besonderen Wert auf die Zuordnung der einzelnen Konferenzen auf bestimmte öffentliche Archive gelegt.

Das vorliegende Papier verfolgt zwei Ziele: Erstens gibt es einen Überblick über die seinerzeit festgelegten Betreuerarchive aller Direktorenkonferenzen. Zweitens enthält es zusätzliche aktuelle Informationen, insbesondere über die bis zum Herbst 2009 erfolgten Aktenablieferungen an die Betreuerarchive.

Das Papier gliedert sich in eine Einleitung, eine Tabelle und einen kurzen Kommentar. Die Informationen in der Tabelle basieren einerseits auf den detaillierten Koko-Papieren, anderseits auf einer Umfrage, welche eine Untergruppe der Arbeitsgruppe Bewertung des VSA im Spätsommer 2009 bei den Betreuerarchiven durchgeführt hat.

Im Kommentar werden schliesslich einige derzeit offene Fragen thematisiert. Abgeklärt wurde insbesondere, ob der ab 2008 erfolgte Bezug des „Hauses der Kantone“ in Bern durch einige Direktorenkonferenzen Auswirkungen auf die Archivierung hat. Vorerst wird von den Direktorenkonferenzen die Weiterführung des bisherigen Systems gewünscht.

Letzte Aktualisierung des Papiers: 30.11.2010

WORD