B3 Industrielle, gewerbliche und kaufmännische Berufsbildung

Zusammenfassung

Das Papier erfasst den Zeitraum seit dem ersten Bundesgesetz über die Berufsbildung 1933 bis ca. 1990. Inhaltlich nicht erfasst sind namentlich Spezialausbildungen, kommunale Berufsschulen, Berufsverbände (Gewerbeverbände, Kaufmännischer Verein) mit delegierten staatlichen Aufgaben (z. B. im Prüfungswesen) sowie die Deutschschweizerische Berufsbildungsämter-Konferenz DBK.

Den Kantonsarchiven wird die vollständige Archivierung für folgende Akten empfohlen: Vorakten zu Gesetzen; Akten der Berufsbildungskommission; Notenlisten der Lehrabschlussprüfungen; Protokolle und Mitgliederlisten der Prüfungskommissionen; Meisterregister; Unterlagen zu Staatsbeiträgen; allgemeine Akten zu Kurswesen, Berufsschulen, Bildungsplanung und Berufsberatung.

Für die übrigen Akten wird eine inhaltliche Auswahl empfohlen, z. B. für Berufsschulen: Jahresberichte, Publikationen, Konferenzprotokolle der Schulleiter und Lehrpersonen, Personalakten Lehrpersonen, Baupläne.

SCAN