C12 Fleischschau / Verkehr mit Fleisch und Fleischerzeugnissen

Zusammenfassung

Die Fleischschau ist eine Kontrolle des in Verkehr gebrachten Fleisches und der Fleischprodukte sowie der damit in Verbindung stehenden Räume, Einrichtungen, Fahrzeuge, Waren und Personen. Der Bund führt die Oberaufsicht und stellt die Kontrollen an den Landesgrenzen sicher, während Kantone und die Gemeinden die Fleischwaren, Einrichtungen und deren korrekte Handhabung zu kontrollieren haben. Vor 1909 sollten die vorhandenen Unterlagen bei Bund und Kantonen integral aufbewahrt werden. Nach 1909 sollten in den Kantonen auf jeden Fall die Akten der kantonalen Aufsichtsbehörden (inkl. Bauakten der Schlachtanlagen) und diejenigen des Kantonstierarztes integral aufbewahrt werden, sowie in Auswahl die Akten der kantonalen Aufsichtsbehörden über die lokalen Gesundheitsbehörden und Fleischschauer.

SCAN