Blog

  • Archives, Mémoire et statues déboulonnées

    Les initiatives citoyennes se multiplient pour dénoncer un grand nombre de personnalités statufiées, faisant partie du mobilier urbain. Elles demandent leur condamnation au nom de nouvelles valeurs politiques, sociétales, morales, religieuses et autres modes de pensée. Comment a-t-on pu s’enrichir par la traite négrière, le commerce des armes, la hiérarchie et la subordination des races […]

  • Covid-19, solidarité archivistique, poussière et FFP2

    Depuis bientôt vingt ans, je prends mon bâton de pèlerin d’une main et mon sabre laser de l’autre pour dépoussiérer notre profession, car tout le monde nous imagine enfermés dans des caves pleines de vieux documents tous gris et nous aussi gris qu’eux, nous, les archivistes. Médiation avec les enfants, médiation numérique, archivage électronique, trésors […]

  • Crowdsourcing – Hilfsmittel für Neulinge

    Zwei Tools erfahrener Institutionen zeigen, worauf es ankommt Neben aktuellen Crowdsourcing-Aktivitäten verschiedener Institutionen und ihren konkreten Erfahrungen möchte dieser Blog Hilfsmittel vorstellen, die Neulingen den Einstieg ins Crowdsourcing erleichtern. Denn wieso das Rad neu erfinden, wenn andere Institutionen – ganz im Sinne des Teilens und gemeinsamen Erarbeitens des Web 2.0 – aus ihren Lessons learned […]

  • Crowdsourcing – „Sinnhaftigkeit ist zentral“

    Interdisziplinäres Bürgerforschungs-Projekt zur Geschichte der Stadt Basel Verena Rothenbühler, Martin Lüpold Am Anfang stand Theo, der in Wirklichkeit gar nicht Theo hiess. Seinen Namen hat der namenlose Tote erhalten, weil sein Gerippe auf dem Friedhof der St. Theodorskirche in Kleinbasel zum Vorschein kam. Gerhard Hotz, Anthropologe am Naturhistorischen Museum Basel, startete 2007 mit Theo ein […]

  • Crowdsourcing – Citizen Science oder virtuelle Forschungsplattform?

    Das Urkundenportal Monasterium.net Im virtuellen Urkundenarchiv Monasterium.net wurden seit dem Projektstart 2002 Schritt für Schritt über 655’000 Urkunden aus 181 Archiven in 10 europäischen Ländern digitalisiert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Damit ist Monasterium.net die weltweit grösste Onlineressource für Urkunden des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Hauptziel des Projektes ist es – neben dem freien […]

  • Crowdsourcing – Viele Hände und lernfreudige Maschinen

    Die Plattform «VeleHanden» des Stadsarchief Amsterdam Das Stadtarchiv von Amsterdam gehört zu den Pionieren archivischen Crowdsourcings. Seit 2011 fordern die holländischen Archivarinnen und Archivare die interessierte Öffentlichkeit dazu auf, dem Stadtarchiv dabei zu helfen, die Inhalte der gescannten handschriftlichen Dokumente des Stadtarchivs durchsuchbar zu machen. Als das Amsterdamer Stadtarchiv seine «Archiefbank» online zugänglich machte, war […]

  • Gemeinsam statt einsam – Ressourcenerschliessung mit Normdaten in Archiven und Bibliotheken (RNAB)

    In der Bibliothekswelt findet seit einigen Jahren ein Umdenken statt. Mit der Einführung des bibliothekarischen Regelwerks Resource Description and Access (RDA) entwickelte sich im deutschsprachigen Raum das Bedürfnis, die etwas verstaubten und stark in der bibliothekarischen Tradition verankerten Regeln zur Erschliessung von Nachlässen und Autographen (RNA) zu überarbeiten. Das neue Regelwerk zur Verzeichnung von Beständen […]

  • Crowdsourcing – Vielfältige Erfahrungen

    Mitmachen bei der Indizierung von Personendaten im Landesarchiv Baden-Württemberg Das Landesarchiv Baden-Württemberg (LABW) besitzt eine längere Erfahrung mit „Mitmachprojekten“. Um 2005 begannen die Vorbereitungen für ein erstes Transkriptionsprojekt und beim jüngsten Projekt können ausgewählte historische Karten und Luftbilder georeferenziert werden. Hier stellen wir zwei Projekte vor, bei denen listenartige Textquellen transkribiert und in einen datenbankgestützten […]

  • Crowdsourcing – «Nur eine technische Spielerei…»?

    Georeferenzierung von Landkarten und Kommentieren von Fotos im Archiv der Basler Mission Ein Beitrag von Lambert Kansy und Verena Rothenbühler Das Archiv der Basler Mission dokumentiert die rund 200-jährige Geschichte der 1815 gegründeten Basler Missionsgesellschaft. Das Privatarchiv in Basel umfasst 2000 Laufmeter Akten, 50‘000 historische Fotografien von 1850 bis ca. 1945 sowie über 7000 Landkarten, […]

  • Crowdsourcing aus Sicht der Archive – ein Überblick

    Crowdsourcing – ein Blog der Arbeitsgruppe Zugang und Vermittlung des VSA (Teil 1)

    Crowdsourcing wird im Duden definiert als «das Auslagern von bisher in einem Unternehmen selbst erbrachten Leistungen auf eine grosse Anzahl von Menschen über das Internet». Auch für Archive und andere Kulturinstitutionen ist Crowdsourcing attraktiv. «Outsourcing specific activities to a community through an open call», so geben Johan Oomen und Lora Aroyo (2011) eine fachspezifische und etwas freundlicher tönende Definition. Crowdsourcing erlaubt, mit einer Aktion mehrere Ziele gleichzeitig zu erreichen, etwa das Ergänzen von Metadaten und Public Relations (PR).

  • «Records in Contexts – Towards a New Level in Archival Description?»

    Bogdan Florin Popovici: «Records in Contexts – Towards a New Level in Archival Description?», Tehnični in vsebinski problemi klasičnega in elektronskega arhiviranja, Radenci 2016. [PDF] Der im September 2016 am ICA Kongress in Seoul vorgestellte Entwurf für einen neuen internationalen Erschliessungsstandard, «Records in Contexts» (RiC), wurde bereits im April des Jahres im slowenischen Radenci verhandelt. […]