Lesespuren in Thomas Manns Bibliothek digital / Marginalia in Thomas Mann’s library digitally

Lesespuren in Thomas Manns Bibliothek digital

-- For English see below --

Neues Angebot des Thomas-Mann-Archivs

Ende März 2019 wurde das Projekt zur Erschliessung und Digitalisierung der Lesespuren in Thomas Manns Nachlassbibliothek abgeschlossen.

Projektziele waren die Digitalisierung sämtlicher Bücher mit Lesespuren, die Erschliessung der enthaltenen Phänomene und deren Recherchierbarkeit über eine Suchoberfläche. Das Projekt ermittelte rund 2’600 Exemplare – das sind rund 60% der gesamten Autorenbibliothek –, die unter anderem handschriftliche Notate, An- und Unterstreichungen, Widmungen oder Besitzvermerke enthalten. Über eine eigens für das Projekt weiterentwickelte Nutzeroberfläche sind die digitalisierten Lesespuren nun für die Öffentlichkeit zugänglich. Aus rechtlichen Gründen steht das neue Angebot vorerst nur im Lesesaal des Thomas-Mann-Archivs zur Verfügung.

Das vom Schweizerischen Nationalfonds geförderte Projekt wurde in drei Jahren als Kooperation von Thomas-Mann-Archiv, IT-Services und DigiCenter der ETH-Bibliothek sowie Professur für Literatur- und Kulturwissenschaft an der ETH Zürich umgesetzt.

ETH Zürich, ETH-Bibliothek, Michèle Baumann, Innovation, Marketing & Communities
Rämistrasse 101, 8092 Zürich, Tel. +41 44 632 41 91, www.library.ethz.ch

 


Marginalia in Thomas Mann’s library digitally


New service offered by the Thomas Mann Archives

At the end of March 2019, the project to index and digitise the marginalia in Thomas Mann’s personal library was completed.

The project’s goals were to digitise all books with marginalia, index the treasures they contain and enable them to be searched via a search interface. The project examined around 2,600 copies – approximately 60% of the author’s entire library – which contain handwritten notes, markings and underlining, dedications or owner’s marks. Thanks to a user interface which had been honed especially for the project, the digitised marginalia are now accessible to the public. For legal reasons, the new service is currently only available in the Thomas Mann Archives reading room.

The three-year project funded by the Swiss National Science Foundation was realised as a collaboration between the Thomas Mann Archives, IT Services and ETH Library’s DigiCenter, as well as the Chair of Literary and Cultural Studies at ETH Zurich.

ETH Zurich, ETH Library, Michèle Baumann, Innovation, Marketing & Communities
Rämistrasse 101, 8092 Zurich, Tel. +41 44 632 41 91, www.library.ethz.ch