Neubesetzung der Ämter des VSA-Vorstands

Neubesetzung der Ämter des VSA-Vorstands

In der ersten Sitzung der Legislature 2019-2022, die am 11. Dezember 2019 im Schweizerischen Bundesarchiv stattfand, hat der Vorstand des Vereins Schweizerischer Archivarinnen und Archivare einige seiner Funktionen erneuert. Der Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:

- Präsident: Alain Dubois
- Vizepräsidenten: Heike Bazak und Stefan Kwasnitza
- Kassier: Leonardo Broillet
- Aktuarin: Marie-Pascale Chassot
- Mitglieder: Alex Baumgartner, Valentin Chiquet, Sandro Frefel und Gilliane Kern

Der Vorstand freut sich bereits darauf, seine Arbeit im Dienste der Schweizer Archivgemeinschaft fortzusetzen.


Neuer Online-Zugang zum Bundesarchiv

Recherche, Digitalisierung, Download und Beratung: Der Online-Zugang zum Bundesarchiv vereint diese Dienstleistungen neu auf einem Webportal.

Ab heute ist die Seite recherche.bar.admin.ch für alle zugänglich.

Medienmitteilung


Publikation der aktualisierten Memoriav Empfehlungen DAFV 1.2

Liebe Kolleg*innen

Mit grosser Freude kündigt Memoriav als Beitrag zum Welttag der digitalen Archivierung die Publikation der Version 1.2 seiner Empfehlungen «Digitale Archivierung von Film und Video: Grundlagen und Orientierung» in Deutsch und Englisch an. Die französische Fassung wird am 15. November zur Verfügung stehen.

Es wurden neue Kapitel zu wichtigen Themen ergänzt (sphärische und anamorphe Darstellung, Datenintegrität, Kompetenzen des Fachpersonals, Filmton) und einige andere Kapitel wurden weiterentwickelt oder aktualisiert (siehe Hinweise zu Änderungen S. 2).

Jegliche Kommentare und Rückmeldungen sind sehr willkommen, wir arbeiten bereits an Version 1.3…!

Beste Grüsse
Laurent Baumann


Anfrage Mobility I+D - Pool

Sehr geehrte Damen und Herren

An der letzten Sitzung der Ausbildungsdelegation I+D wurde das Mobilitätsprojekt «Mobility I+D» (http://www.mobility-id.ch/) diskutiert. Es wurde beschlossen, dass eine offizielle Anfrage zum Mitmachen an einem „Mobility-Pool“ an die Schweizer Bibliotheken und Archive gestellt wird. Wir erhoffen uns Rückmeldungen von Betrieben, welche am europäischen Austausch interessiert sind und sich auch zur Verfügung stellen würden, z.B. ein/e Berufsbildner/in aus dem Ausland für +/- 1 Tag zu betreuen.

Details entnehmen Sie dem PDF.

Freundliche Grüsse
im Namen der Ausbildungsdelegation und der Verbände Bibliosuisse und VSA


Weitere Thomas Mann-Handschriften online

Das Thomas-Mann-Archiv an der ETH-Bibliothek freut sich, in Absprache und Zusammenarbeit mit dem S. Fischer Verlag und der Erbengemeinschaft weitere Originaldokumente von Thomas Mann online zugänglich zu machen. Das neue Angebot umfasst unter anderem Schriften und Materialien zum Roman «Königliche Hoheit», den frühen Erzählungen wie «Der Tod in Venedig» sowie Essays und Briefe aus dem Zeitraum 1914 bis 1926. Die Exilsituation Thomas Manns ab 1933 hat dazu geführt, dass seine Werkmanuskripte und Materialiensammlungen zum frühen Erzählwerk heute nur noch fragmentarisch überliefert sind, die genannten Dokumente stellen darum besondere Raritäten dar.

Weitere Teile des noch bis 2025 urheberrechtlich geschützten Nachlasses werden in den nächsten Jahren sukzessive zugänglich gemacht.

Weitere Informationen zum neuen Angebot finden Sie hier.

ETH Zürich, ETH-Bibliothek, Michèle Baumann, Innovation, Marketing & Communities
Rämistrasse 101, 8092 Zürich, Tel. +41 44 632 41 91, www.library.ethz.ch