Memoriav Fachtagung 2019: Digitale Archivspeicher. Wie werden audiovisuelle Daten nachhaltig gesichert?

Digitale Archivspeicher.
Wie werden audiovisuelle Daten nachhaltig gesichert?
Memoriav Fachtagung 2019

19.03.2019, Neues Museum Biel

Die digitale Archivierung von Fotos, Tondokumenten, Filmen und Videos stellt Bibliotheken, Archive und Museen vor grosse und wiederkehrende Herausforderungen. Im Zentrum der Memoriav-Fachtagung 2019 stehen die Bedingungen, wie Speicherlösungen als digitales Langzeitarchiv für audiovisuelle Daten nutzbar gemacht werden können. Jetzt anmelden!

Die von Memoriav in Zusammenarbeit mit der KOST (Koordinationsstelle für die dauerhafte Archivierung elektronischer Unterlagen) organisierte Fachtagung präsentiert Referate, Praxisberichte und Workshops, die u.a. die Fragen behandeln, was Archivspeicher von anderen Speichern unterscheidet, welche Art der Speicherung sich für unterschiedliche Institutionen eignet, wie die Daten verwaltet und zugänglich gemacht werden und welche Möglichkeiten der Zusammenarbeit für Gedächtnisinstitutionen sich anbieten. Dazwischen und zum Schluss der Tagung gibt es Raum für Diskussionen.

http://memoriav.ch/memoriav-fachtagung-2019/


Tagung der ICA-Section on Business Archives (SBA)

Tagung der ICA-Section on Business Archives (SBA)

„Business Archives & the Next Gold Rush”

  1. – 18. September 2019

San Francisco

Weitere Informationen siehe: Call for Papers und Einladung

 


Kanton St.Gallen: Ausschreibung 2019 der Werkbeiträge und Atelierwohnungen Rom und Berlin

Kanton St.Gallen: Ausschreibung 2019 der Werkbeiträge und Atelierwohnungen Rom und Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren

Gerne mache ich Sie darauf aufmerksam, dass der Kanton St.Gallen die Ausschreibungen 2019 für Werkbeiträge und die Atelierwohnungen in Rom und Berlin aufgeschaltet hat.

  • Die Informationen dazu finden Sie über die folgenden Links:

 Werkbeiträge:
https://www.sg.ch/home/kultur/foerderung/beitraege/werkbeitraege.html

Atelierwohnungen Rom und Berlin:
https://www.sg.ch/home/kultur/foerderung/beitraege/atelierwohnung_rom.html

Die Bewerbungsfrist läuft bis am 20. Februar 2019 (Datum des Poststempels).

Freundliche Grüsse
Esther Hungerbühler


Europäische Tage des Denkmals 2019: Möglichkeit der Teilnahme

Sehr geehrte Damen und Herren

liebe Kolleginnen und Kollegen

   

Möchten Sie an den nächsten Denkmaltagen am 14. /15 September 2019 die Geschichte eines historisch bedeutenden Ortes erzählen und zum Thema "Farben" eine Veranstaltung organisieren?

 

Bewährt haben sich die klassischen Formate wie Führungen, Spaziergänge oder ein Diskussionsanlass. Beim Publikum sind auch Kinder- und Familienanlässe oder Workshops sehr beliebt. Doch kann es auch ein Improtheater, ein Konzert, eine Filmvorführung oder aber eine ganz andere Form wie eine Schiffsfahrt, ein Tanzabend oder ein Wettbewerb sein - verschiedene Zugänge zur Vermittlung des Kulturerbes sind willkommen. Als Veranstaltungsorte eignen sich öffentliche Plätze, Burgen, Schlösser, öffentliche Gebäude oder Privathäuser, Architekturikonen, Baustellen, ärchäologische Fundstellen, Infrastrukturbauten, Firmenareale, etc.

 

Seit 25 Jahren auch in der Schweiz

Die Europäischen Tage des Denkmals finden jeweils im September in 50 europäischen Ländern statt. Sie verschaffen einem breiten Publikum kostenlos Zutritt zu historisch bedeutenden Bauten und zeigen, welches Know-how hinter deren Erhaltung steckt. Bis zu 20 Millionen Menschen nehmen europaweit an der Veranstaltung teil. In der Schweiz besuchten 2018 über 58'000 Besuchende an rund 350 Orten die über 1000 Veranstaltungen.

 

Melden Sie sich bei uns mit Ihrer Idee

Falls Sie Interesse haben, sich mit einer Veranstaltung an den Europäischen Tagen des Denkmals zu beteiligen, kontaktieren Sie die NIKE (info@nike-kulturerbe.ch) bitte sobald wie möglich, spätestens aber bis am 25. März 2019 mit einer Idee, was Sie beitragen möchten.

Hier finden Sie Informationen für interessierte Veranstalter sowie die Teilnahmebedingungen. Auf unserer Website www.hereinspaziert.ch erfahren Sie mehr zum Thema der Denkmaltage 2019.

Bereichern Sie Ihre Veranstaltung durch eine Zusammenarbeit mit einer unserer Partnerorganisationen

Gerne vermitteln wir Ihnen auch den Kontakt zu unseren Partnerorganisationen 2019 für eine mögliche Zusammenarbeit: der Bund Schweizer Architekten BSA, die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK, Verband historischer Eisenbahnen Schweiz HECH, der Schweizerische Verband für Konservierung und Restaurierung SKR und die Schweizerische UNESCO-Kommission, freuen sich ebenfalls auf Ihre Ideen. Neu dabei ist dieses Jahr der Verein zur Erhaltung des audiovisuellen Kulturgutes der Schweiz Memoriav. Sie stehen für die audiovisuelle Begleitung eines Anlasses zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und grüssen Sie freundlich

Maria Christoffel

Kampagnenleiterin Europäische Tage des Denkmals

Nationale Informationsstelle zum Kulturerbe NIKE

Kohlenweg 12, Postfach 111, CH-3097 Liebefeld

T +41 (0)31 336 71 11

www.nike-kulturerbe.ch | www.nike-culture.ch


Plonger en ligne dans le passé de la Ville de Lausanne - La bibliothèque numérique des Archives de la Ville de Lausanne

Les Archives de la Ville de Lausanne étendent leur offre en ligne grâce à une bibliothèque numérique. Une première pour des Archives publiques dans le canton de Vaud !

Vous pouvez ainsi accéder à différentes sources historiques conservées dans notre institution, dont certaines remontent au Moyen Age : les recensements de la population lausannoise dès 1804, les rapports de gestion de la Municipalité dès 1847, les procès-verbaux de décision du Conseil de Lausanne et de la Municipalité dès 1368, ainsi que les comptes de la Ville dès 1907 sont dorénavant à portée de clic. Une retranscription des registres du Consistoire de Lausanne du XVIIIe et celle du Traité sur les bois de la Ville de 1772 complètent la collection. Pour les séries sous forme imprimée, il est possible de lancer une recherche en texte intégral ; pour les autres sous forme manuscrite, des index sont là pour vous aider à retrouver une information ou une personne.

Cette nouvelle offre vient compléter notre Web-TV, déjà à votre disposition pour consulter les documents audiovisuels.

Que vous soyez chercheurs, journalistes, généalogistes ou citoyen-nes amateur d’histoires, nous espérons que ces archives en ligne permettront de nourrir votre curiosité !